utahbeach

Vorsicht, Falle! Horst Seehofer belügt Kleinunternehmer und Arbeitslose!

In csu, Horst Seehofer on August 9, 2009 at 5:17 am

Offenbar nimmt der Chef der CSU, Horst Seehofer, es mit dem 8. Gebot nicht so genau. Scheinbar müssen die Wähler an seiner Aufrichtigkeit zweifeln – konkret die von ihm so genannten „kleinen Leute“. denn er äußerte sich in der BILD:

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/08/06/horst-seehofer-im-bild-interview/fdp-chef-guido-westerwelle-ist-ein-sensibelchen.html

…..Zitat Anfang…….“Jeder kann sich auch nach der Wahl darauf verlassen, dass es mit Horst Seehofer und der CSU keine Programme zu Lasten der kleinen Leute gibt. Wir haben nicht nur mit Karl Theodor zu Guttenberg höchste Wirtschaftskompetenz. Wir sind auch Schutzmacht der kleinen Leute. Das ist die FDP wirklich nicht.“….. Zitat Ende …..

Sicherlich hat Seehofer damit Recht, dass die FDP wirklich nicht die Schutzmacht der kleinen Leute ist. Sie ist eine Partei der Reichen, des gnadenlosen, sozial blinden Ultrakapitalismus. Aber das hält Seehofer nicht davon ab, mit dieser FDP in Bayern zu koalieren, es hält ihn nicht davon ab, mit dieser FDP im Bund koalieren zu wollen, und es ist nicht bekannt, dass er der FDP öffentliche Wortgefechte lieferte, weil sie für eine Politik des gnadenlosen Kapitalismus steht. Im Gegenteil: Im Grundsatz ist sich Seehofers CSU stets mit der FDP einig. Wie passt das zu einem Seehofer, wie zu einer CSU, die sich zur Schutzmacht der „kleinen Leute“ erklären?

Vor dem Hintergrund, dass Seehofer sogar schon behauptet hatte, der Kapitalismus sei ebenso (!) gescheitert wie der („real existierende“) Sozialismus?

Quelle: http://www.dnews.de/politik/64024/seehofer-kapitalismus-ebenso-gescheitert-wie-sozialismus.html

Damit nicht genug: Das rote Tuch aller sozial denkenden Menschen, Peter Hartz, wird von der Bayern CSU nun zur „Lösung“ von Arbeitsmarktproblemen in Bayern eingesetzt:

Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/01.07.2009-csu-gibt-peter-hartz-eine-zweite-chance/

Auch die Vorhaben des CSU-Wirtschaftsministers Karl-Theodor von und zu Guttenberg sprechen die selbe Sprache: Die Starken durch Steuererleicherungen und Deregulierungen verwöhnen, den Armen den Konkurs erleichtern und Hartz-IV  verschärfen:

http://juliehamburg.wordpress.com/2009/08/03/karl-theodor-von-und-zu-guttenberg-der-ultrakapitalismus-in-der-csu/  

http://cdu-propaganda.blog.de/2009/08/06/karl-theodor-guttenberg-insolvenzminister-6666524/

Auf Gerhard Schröders schöne Lügen sind die „kleinen Leute“ 1998 hereingefallen. Auf die schönen Lügen von Horst Seehofer sollten sie 2009 besser nicht hereinfallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: