utahbeach

Liebe Grüße von Juan Carlos Bresofsky-Chmelir

In Claudia Bandion-Ortner, Juan Carlos Bresofsky-Chmelir on August 17, 2009 at 9:21 pm

Zum offenen Brief an die österreichische Justizministerin Claudia Bandion- Ortner:

https://anarchistenboulevard.wordpress.com/2009/08/15/offener-brief-von-unitede-anarchists-an-osterreichs-justizministerin-frau-bundesministerin-mag-claudia-bandion-ortner-betreffend-ehepaar-bresofsky-chmelir/

Ist folgender Kommentar anonym eingegangen:

“Anonym”
Über anderen Mithäftlinge,die wir per Handy erreichten ist JCBC verständigt worden. Er wird streng überwacht – in der Anstalt herrscht stiller Alarm. Es wird von den Justizbeamten unter der Hand gesagt, das Österreich bedroht und erpresst werden sollte. Das ist die noch Stille Gegenpropaganda Österreichs als Reaktion,was wahrlich nicht stimmt,aber die Angelegenheit JCBC ist für Österreich Brisant und sie versucht alles,um keinen öffentlichen Skandal daraus entstehen zu lassen. Da ihr Mail-adresse überwacht wird,schreiben Sie mir nicht zurück,da ich aus Vorsicht diese eine Mail-adresse löschen werde.Und passen Sie auf Sie und auf ihren Team auf. JCBC läßt allen aufrichtig danken und Grüßen und wünscht Euch viel Glück und Erfolg im Kampf gegen den Staatsterrorismus.

Ich halte ihn für authentisch, gehe davon aus, dass die absendende Person die entsprechenden Kontakte hat und die Wahrheit mitteilt. Das Kürzel JCBC für Juan Carlos Bresofsky-Chmelir dürfte das in Kreisen seiner Bekannten/Mithäftlinge geläufige Kürzel sein: Sein Name ist lang und kompliziert, solche Namen gebraucht man nicht ständig auf Dauer, man kürzt sie irgendwie ab oder verwendet einen Spitznamen, besonders, wenn man solche Namen sonst sprechen müsste. Auch die Sprache, die Freundlichkeit und die Vorsichtsüberlegungen sprechen für die Authentizität.

Antwort von United Anarchists:

Vielen Dank dafür, dass Sie erst ihn und nun uns unterrichtet haben. Sagen Sie ihm bitte, dass sein Mut und seine Standkraft uns ein hohes Vorbild seien. Sagen Sie ihm bitte, dass auch wir zu denen gehörten, die mit dem Tod und mit dem Teufel tanzten. Und sagen Sie ihm bitte, dass die Republik Österreich uns so wenig beeindrucken könne wie die BRD, und dass wir bereit stünden, Österreich nicht zu erpressen und zu bedrohen, sondern das Unrecht in Österreich mit allen gebotenen Mitteln zu bekämpfen.

Sagen Sie ihm bitte, dass wir ihn dafür liebten, dass er so ist, wie er ist! Wir werden der Alpenrepubklik soviel Feuer unter dem Arsch machen, wie wir können, solange er nicht frei ist! Sollte er in Haft sterben, dann werden wir mit der Alpenrepubklik erst fertig sein, wenn von dem österreichischen Drecksstaat nichts mehr übrig ist!

Im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka

Advertisements
  1. Heute,den 18.8.2009,hatte JCBC von seiner Frau Silvia Besuch. Sie können Sie sich davon überzeugen – ich weis,das Sie das können.
    Wir haben Kontakte in verschiedenen Justizanstalten geknüft und beobachten und informieren uns so über die Situation in den Gefängnisse.Auf diesem Weg bekommen wir auch informationen über JCBC. Sie können davon ausgehen,das wir Sie richtig informieren. Auch wir sind gewillt auf seine Situation aufmerksam zu machen,aber ohne allzu scharfen Formulierungen,sonst schaden wir ihn womöglich. Kollegiale Grüße

    • Ich verzichte gern auf allzu scharfe Formulierungen, aber eines sollen Sie wissen: Es nützt nichts. Das einzige, was nützt, ist unerträglicher Druck. Auf alles andere springen sie nicht an. Googeln Sie einmal unter Richter Helmut Hackmann, der Mann ist Strafrichter in einem gegen mich gerichteten Willkürverfahren. Wir pflegen drauf zu hauen, wenn Leute meinen, sie könnten mit uns umspringen. Aber natürlich werden wir diese Entscheidung nicht für JCBC treffen. Ich werde ein paar gute Sachen schreiben, ohne allzu scharfe Formulierungen. Die können Sie dann auch verwenden, auch für Flugblätter. Ich bin sehr trainiert im Schreiben wie im Argumentieren. Herzliche Grüße!

      • Schöne Grüße.
        Ich bin fortgesetzt in Bewegung http://www.wikio.de/article/122701060

        JCBC ist informiert worden, das man ihn zu helfen versucht und er
        ist überaus dankbar. Seine Frau ist etwas reseviert,aber das ist verständlich,da sie von der Justiz in Österr. etwas verängstigt ist. Zudem glaubt sie,das ihren Mann das eine oder andere schaden könnte. Aber mit gesetzlichen und rechtlichen Mitteln kommt er schon die ganze Zeit nicht weiter. Also kann man nur auf seine Situation eben aufmerksam machen. Die Justiz und Staatspolizei wollen sich offenbar auch das Internet vereinnahmen. Dagegen muss man sich strikt wehren. Kollegiale Grüße.

  2. […] Rosinaverde grüßt JCBC und alle Sympathisanten!/22. August 2009 In Juan Carlos Bresofsky-Chmelir, Rosinaverde on August 22, 2009 at 8:49 Gesendet am 22.08.2009 um 20:05 […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: