utahbeach

Lieber Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor!

In Uncategorized on September 7, 2009 at 4:59 am

Kurzlink zum Originalbeitrag mit aufrufbaren LINKS:

http://wp.me/pzW3K-g3

Lieber Norbert!

Wir kennen uns seit Anfang der 80-ger Jahre, weil wir zur selben Zeit in Münster studierten. Dass Du im letzten Jahr bereit warest, zu meiner Verteidigung einzuspringen, hat mich vor der Psychiatrie bewahrt.

In dem Verfahren sollte dem Recht keinerlei Chance gegeben werden, Richter, Staatsanwaltschaft, Gutchater und die mir aufgezwungene Pflichtverteidigerin spielten gemeinsam ein teuflisch abgekartetes Spiel. Die Anzahl der Rechtsbrüche war zahllos, selbst falsche Zeugen von seiten der Polizei standen bereit.

Kleine Einblicke sind hier möglich:

www.freegermany.de/index-lyndian.html

www.freegermany.de/expose.html

www.freegermany.de/hernriette-lyndian/index.html

Ich bin Dir also insoweit zur Dankbarkeit verpflichtet. Natürlich weiß ich auch, dass es in Deutschland praktisch kein Rechtsanwalt wagt, gegen kriminelle Methoden des Staates, besonders der Justiz und Polizei, vorzugehen.  Wir leben tatsächlich in einem Drecksland, sehr weitgehend nach SS-Maßstäben, was wohl kein Zufall ist.

Und so mag man Verständnis dafür haben können, dass Du bisher nichts getan hast, um den staatlichen Verbrechern auf die Pfoten zu klopfen, was allerdings andererseits den Nachteil mit sich bringt, dass ich Zivilprozesse verliere, die ich ansonsten nach meiner Ansicht nicht verlieren müsste, und auch den Nachteil mit sich bringt, dass die staatlichen Verbrecher sich sicher fühlen können, auch weiterhin Recht zu meinem Nachteil brechen zu können.

Nun, ich bin in offensichtlichem Gegegensatz zu allen Anwälten in Deutschland nicht der Meinung, dass eine verbrecherische Justiz und eine verbrecherische Polizei noch tolerabel seien, und so mache ich eben Öffentlichkeitsarbeit gegen die Verbrecher.

Mittlerweile ist das aufgrund feudaler Unterstützung, die ich dabei im Internet genieße, zu einem sehr ernsthaften Problem für den SS-Staat BRD geworden, so dass ich damit rechnen muss, wieder einmal rechtswidrig überfallen, misshandelt und anschließend mit Lügen in die Psychiatrie gesperrt zu werden.

Lieber Norbert, das werden die kein zweites Mal mit mir machen, garantiert nicht.

http://www.sexualaufklaerung.at

http://anarchy.freegermany.de/#post375

Mit anarchistischen Grüßen

Winfried Sobottka, Sprecher von United Anarchists in Deutschland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: