utahbeach

CDU und FDP verbrecherisch entgleist! SPD Brandenburg

In Uncategorized on September 22, 2009 at 12:30 am

Dieser Originalartikel ist mit aufrufbaren LINKS über folgenden Kurzlink erreichbar:http://wp.me/pzW3K-jg

Seit September 2006 klage ich per Strafanzeigen, Beschwerdebriefen und im Internet an, dass Polizei (LKA NRW und Polizei Hagen) nach Lage der Dinge offensichtlich gewollt an den wahren Mörderinnen der Nadine O. in Wetter Ruhr vorbeiarbeiten:

http://swordbeach.wordpress.com

Mittlerweile wurde ein offensichtlich Unschuldiger offensichtlich absichtlich falsch verurteilt, Philipp J.

Das er es nicht gewesen sein kann, ergibt sich in doppelter Hinsicht:

1. Man fand keine Spuren von ihm am Tatort, obwohl er einen Metzelmord in Rage begangen haben soll – außer angeblich an einem Lichtschalter, den die Polizei ausgebaut hatte.

2. Nadine O. hatte sich nicht gewehrt – ihre Leiche zeigte keinerlei Spuren von Abwehrverletzungen, auch hatte Philipp J. kein zerkratztes Gesicht oder ähnliches, auch waren an Nadine O. Leiche keine Spuren von Philipp J. zu finden gewesen.

2.1. Ihr wurde mehrmals mit einer Taschenlampe ins Gesicht geschlagen, ohne dass sie das Bewusstsein zu verlor. Dabei hätte sie zumindest abgewehrt – außer, sie war gefesselt.

2.2. Das Bewusstsein soll sie erst infolge des Drosselns mit dem Kabel verloren haben, muss also auch das Drosseln zunächst noch bewusst erlebt haben. Niemand kann einen bewegungsfähigen Menschen mit einem Kabel bewusstlos drosseln – bei einem solchen Angriff wehrt ein Mensch sich instinktiv, entfaltet Kräfte, die er sonst nicht entfalten könnte (körpereigenes Doping), ist schneller, als er es sonst sein könnte – und zielt INSTINKTIV auf die Zerstörung des Angreifers. Nadine O. hat aber gar nichts gemacht – sie muss also gefesselt gewesen sein.

3. Dass es am ganzen Tatort nicht einmal Mikrospuren von Philipp gab, ist in Anbetracht heutiger Kriminaltechnik auch schon der sichere Beweis dafür, dass er gar nicht dort gewesen war.

4. Philipp J. hatte die Tat bis zum Prozessbeginn bestritten – erst zum Prozessbeginn gestand er. Zwischenzeitlich war ein Jugendlicher in der JVA Siegburg zu Tode gefoltert worden. Da Philipp J. die Tat nicht begangen haben kann, bleibt nur die Erklärung, dass er zum Geständnis genötigt wurde.

Die Belege betreffend Tatablauf usw. sind hier einsehbar:

http://swordbeach.wordpress.com/hello-world

Jürgen Rüttgers, Roswitha Müller-Piepenkötter und Ingo Wolf verweigern jede Stellungnahme, obwohl per FAX angeschrieben, schon im April.

Das Ausland verfolgt längst aufmerksam, wie ein Blick beispielsweise auf di August 2009 Statistik meiner HP ergibt, nach Aufruf das Bild bitte noch einmal zur Vergrößerung anklicken:

http://www.freegermany.de/statistics/august-2009/countries-august-2009.jpg

Folgendes sind Tatsachen:

Nachdem ich die polnische Botschaft 2007 ausgiebig über den Mordfall Nadine O. informierte hatte, sagte der damalige polnische Ministerpräsident Kaczynski öffentlich:

„In Deutschland geschieht derzeit sehr Ungutes. Und wie schon in den 30-ger Jahren wagen die europäischen Länder es nicht, den Mund aufzumachen.“

Länder wie Israel, Spanien, Niederlande, Österreich, Russland, China, Frankreich usw. haben in den letzten Monaten offenbar Total-Kopien von freegermany.de gezogen, den Statistiken nach zu urteilen, meist sind es über 60 Länder, die jeden Monat zumindest gelegentlich nach freegermany.de schauen.

Seit 2007 zahlten deutsche Großkonzerne Rekordstrafen an die EU, wurden mehrere Vorhaben von Siemens, VW. RWE und EON von der EU-Kommission vereitelt, wurde die von der BRD so unbedingt gewollte EU-Verfassung an die Wand gefahren.

Die Polen haben sich einen britischen Medienmogul ins Land geholt, um den Springer-Verlag hinaus zu treiben, die Niederländer haben RWE einen Strich durch die Rechnung gemacht, als RWE niederländische Versorgungseinrichtungen kaufen wollte: Niederländische Versorgungseinrichtungen, so dass niederländische Parlament, gehört in niederländische Hände.

Die deutschstämmige Schwedenkönigin will offenbar weder Köhler noch Merkel sehen, und auch jetzt gibt es, anders als in früheren Wahlkampfzeiten, keine Kontakte ausländischer Politiker mit BRD-Politikern.

War es früher üblich, dass Kanzler- und Kanzlerkandidaten solche Begegnungen aus PR-Zwecken herbeiführten, lässt sich heute erkennen, dass die BRD bereits geächtet wird.

Es gibt weitere Hinweise, dass in NRW Schreckliches geschieht:

http://go-with-us.de/pressemitteilung/kann-roswitha-m%C3%BCller-piepenk%C3%B6tter-noch-tragbar-sein

http://winfriedsobottka.twoday.net/stories/unvollstaendige-schwarzliste-polizei-hagen/

http://www.news4press.com/CDU-Politiker-Juergen-Ruettgers-und-Roswit_491317.html

Alle Politiker und Medien tun so, als gäbe es das alles nicht. Die Worte Rüttgers über die Rumänen haben einen Sturm entfacht, sie waren und sind zu verurteilen, lassen tief blicken.

Aber was sind schon solche Worte gegen staatliche Unterstützung von Grauensmördern und absichtliche Fehlurteile wegen Mordes?

Offensichtlich ist die BRD längst in bösem Sinne gleichgeschaltet.

Und so rufe ich auf, keine Kinder mehr zu zeugen, solange sich die Verhältnisse nicht grundlegend geändert haben.

Winfried Sobottka, United Anarchists

www.freegermany.de

www.sexualaufklaerung.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: