utahbeach

Winfried Sobottka an United Anarchists am 28. September 2009, zur Kenntnis SSW Schleswig Holstein, DIE LINKE ERFURT, LINKSBÜNDNIS SCHLESWIG HOLSTEIN

In Uncategorized on September 28, 2009 at 8:21 am

Liebe Schwestern, liebe Brüder!

Ihr habt es selbst miterlebt: News4Press hat geflissentlich entlarvende Artikel gelöscht, nachdem es unseren Hackerinnen und Hackern gelungen war, sie hervorragend auf der Google-Seite #1 für ROSWITHA MÜLLER-PIEPENKÖTTER zu positionieren.

Nun hat pressemitteilung.ws nachgelegt, eine Menge meiner Artikel gelöscht, zudem eine Menge von Schlüsselbegriffen, die mir noch nicht alle bekannt sind, in den SPAM-Filter aufgenommen, die mein Schreiben aber objektiv stark einschränken.

U.a. ist auch die Angabe von www.freegermany.de von pressemitteilung.ws abgewehrt, was das heißt, ist allen klar:

Auf der Frontpage www.freegermany.de/index.html werden staatliche Verbrechen aufgezählt, zu denen auch die Belege angeboten werden.

Blog.de lässt in Kommentaren schon seit Urzeiten Links nach freegermany.de nicht mehr zu, Stück für Stück gelingt es den SS-Satanisten zunehmend, sich gerade die Kritik im Internet vom Halse zu schaffen, die von den Medien unterdrückt wird.

Entsprechend brauchen wir eine geeignete Gegenstrategie, am besten wäre es, wenn wir einen eigenen Pressedienst hätten, der Meldungen gut in die Suchmaschinen hineinbekäme, wobei der deutsche Zeichensatz in vollem Umfange realisiert sein sollte und LINKS auch aufrufbar sein sollten.

Weiterhin ist es natürlich so, dass es an Verlinkungen zu freegermany.de schlichtweg fehlt. Solange alle Angst davor haben, nach Seiten von freegermany.de zu verlinken, kann ich strampeln wie ich will, ohne wirklich etwas voran zu bekommen.

Dabei möchte ich auch auf ein anderes Problem hinweisen, das man nicht unterschätzen sollte: Der Dr. Roggenwallner, der nach wie vor auf allen deutschen Präsenzen die Lizenz hat, mich beliebig zu verleumden, sei es unter pressemitteilung.ws, sei es unter web.de, sei es unter blog.de, sei es im Forum des Netzwerkes Weiße Rose, wo ich selbst gar gesperrt bin, stellt unter gegebenen Umständen tatsächlich für viele glaubhaft dar, ich sei ein einzelner Rufer in der Wüste, den man nicht ernst nehmen könne.

Ich müsst Euch alle darüber klar werden, dass man nicht duschen kann, ohne nass zu werden. Natürlich wäre es himmlisch, wenn nur ich etwas wagen müsste, und alle anderen könnten sich von jedem Risiko restlos fern halten. Dass das nicht so ist, haben einige begriffen, was zu einer deutlichen Erhöhung unserer Schlagkraft in den letzten Wochen geführt hat.

Allerdings: Sie haben sehr, sehr lange gebraucht, um es zu begreifen, der ganze Rest hat es immer noch nicht begriffen.

Um es einmal so zu sagen: Ihr verhaltet Euch genau so, wie die SS-Satanisten es wollen, solange Ihr meint, Euch heraushalten zu können. Wie weit wir damit kommen werden, darüber solltet Ihr Euch keinerlei Illusionen hingeben.

Mit herzlichen Grüßen

Winfried Sobottka

www.freegermany.de

www.sexualaufklaerung.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: