utahbeach

Winfried Sobottka an United Anarchists, 04. November 2009, betreffend Anke Spoorendonk, Bodo Ramelow, Dr. Norbert Plandor u.a.

In Uncategorized on November 4, 2009 at 9:32 pm

Liebe Schwestern und Brüder!

Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass wir uns nicht selbst etwas vormachen wollen, schon deshalb, weil es unvernünftig wäre, sich selbst etwas vorzumachen.

Natürlich weiß ich, dass die Unterstützung unserer Hackerinnen und Hacker, die ich hinsichtlich der Publizierung von allem möglichen genoss, zu einem guten Teil auf der Hoffung baute, wir könnten eine friedliche Reformierung der Gesellschaft herbeiführen.

Diese Hoffnung ist nachhaltig enttäucht worden, wir haben es oft erlebt, dass Foren usw. in den Händen der SS-Satanisten waren, ansonsten haben wir es erlebt, dass Leute aus Angst einknickten, die zuvor schon Kooperationsbereitschaft signalisiert hatten. Dabei muss man erkennen, dass die SS-Satanisten daran maßgeblich Schuld tragen, dass sie ganz gezielt solche Ängste provozieren, damit die Formierung von friedlichem Widerstand unmöglich machen. Es ist nicht meine Schuld.

Was Politiker wie Anke Spoorendonk,  Bodo Ramelow, Katja Kipping usw. angeht, so muss man anerkennen, dass sie keine schlechten Menschen sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie für solche Dinge wie Morda an Nadine O., Falschverurteilung des Philipp J., Zwangspsychiatrie und Zwangsvergiftung im Falle Rüdiger Jung verantwortlich zeichnen könnten.

Dennoch muss man es feststellen, dass selbst diese drei bisher niemals (!) auf die Idee kamen, das Unrechtssystem der BRD zu kritisieren, abgesehen davon, dass sie sich (zum Teil?) gegen den weiteren Ausbau des BKA-Staates äußerten.

Dabei muss man es als ausgeschlossen betrachten, dass ihnen diese Problematik unbekannt sein könnte.

Seht Euch einmal das hier von Bodo Ramelow an:

Bitte anklicken!

Was den Norbert Plandor und seine in der Kanzlei tätige Frau angeht, so habe ich seit Wochen enorme Probleme, telefonische Termine mit Dr. Plandor zu bekommen. Bekomme ich einen, dann heißt das noch nicht, dass er eingehalten wird. Alles andere scheint wichtig zu sein, in meinem Falle, so mein Eindruck, scheint Abwarten die beste Strategie.

Heute meinte Frau Plandor, die die grundsätzlichen Vorgehensweisen der Dortmunder Justiz in meinem Falle durchaus kennt, das Gericht könne ja langsam einmal einen Verhandlungstermin ansetzen.

Ich sagte ihr, was sie selbst auch wusste: Dass die Richter bisher jedes Recht zu meinen Lasten gebrochen hätten, dass sie unentwegt bewiesen hätten, dass sie in meinem Falle vor keinem Rechtsbruch zurückscheuten und mich unbedingt wegsperren wollten, dass sie am Ende einer Verhandlung ungeachtet aller Rechtsbrüche meine Einweisung veranlassen könnten, ohne dass es ein Rechtsmittel mit aufschiebender Wirkung gäbe. Und ich sagte ihr, dass allen, die den Fall kennen würden und die noch einen Funken Verstand im Kopfe hätten, klar sei, dass der Prozess gar nicht mehr in Dortmund und in Hamm laufen dürfe, wenn ein gerechtes Verfahren das Ergebnis sein solle.

Dr. Plandor sagte mir, ich solle bedenken, ob ich mich nicht doch einer Untersuchung des Dr. Lasar stellen würde, wenn er, Dr. Plandor, im Nebenzimmer sitze. Das muss man sich vorstellen: Er selbst hat einen sehr gut begründeten Ablehnungsantrag gestellt, der nicht zuletzt darauf hinweist, dass die Ablehnung von Zeugen durch den Gutachter als klarer Befangenheitsgrund verstanden wird, dem Dr. Plandor ist klar, dass Lasar schon ein Schmierengutachten in meinem Falle gemacht hat, obwohl mein Sohn sogar als Zeuge dabei war, und ihm muss demnach auch klar sein, was das Ergebnis wäre: Wegsperren, sofort, gemäß den Wünschen der Mörder an Nadine O. & Co.

Als, ich ihm das sagte, sagte er: „Winnie, keiner will Dich wegsperren!“

Ach nein? Die Forderungen und Vorgehensweisen der StA und der Richter  sagen etwas völlig anderes, der mir gegenüber im Internet aufgebrachte Terror sagt auch etwas ganz anderes, uns so frage ich mich natürlich, wie Dr. Plandor zu solch hirnrissigen Aussagen kommen kann.

Meinen Argumenten konnte er nichts entgegegensetzen, natürlich wusste er, dass sie mich auf Teufel komm heraus wegsperren wollen. Damit scheint er sich schon abgefunden zu haben: Ich solle mich dort einfach gut benehmen, dann würde ich auch wieder heraus kommen.

Ich habe ihm gesagt, dass diese Rechtsbrecher und perfiden Lügner mich niemals wieder herausließen, und dass es seine Schuld sei, dass das LG Dortmund wie das OLG Hamm auch auf seine Eingaben schissen, weil er ihnen bisher konsequent den Gefallen getan habe, alles zu vermeiden, was denen nicht gefallen könne.

Er hat mir versprochen, die Sachen nun vernünftig in die Hand zu nehmen. Es wäre allerdings längst nicht das erste Mal, wenn er dieses Versprechen brechen würde.

Leute, die Plandors sind keine Arschgeigen, und dennoch haben sie die Hosen voll bis oben hin. Auch den Womblog kann man sicherlich nicht mit mein-parteibuch.com oder zeitwort.at in einen Topf werfen, dennoch ist er denen zu Füßen gekrochen.

Ihr könnt es vergessen, restlos vergessen, dass sich friedlicher Widerstand aufbauen lässt, das solltet Ihr endlich zur Kenntnis nehmen. Ich habe mich nicht zur Aufgabe des politischen Kampfes entschlossen, ohne mir das reiflich  überlegt zu haben und ohne alle Chancen mehrfach ausgelotet zu haben.

Immer wieder jagen sie Leuten erfolgreich Angst ein und machen damit ausnahmslos alles kaputt. Soll ich mich darüber noch länger ärgern? Wenn ja, dann liefert mir eine plausible Begründung dafür, ansonsten solltet Ihr selbst zur Vernunft kommen: Ich werde mich einerseits der Sexualaufklärung widmen, andererseits mein eigenes Verfahren bestmöglich betreiben und publizieren. Dabei muss ich gezwungenermaßen immer wieder auf den Mordfall Nadine O. hinweisen. Auch gedenke ich nicht, Inhalte aus dem Web zu entfernen.

Ich hoffe, Eure Unterstützung zu haben.

Ich liebe Euch! smileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmileysmiley

smileysmileysmileysmileysmiley smileysmileysmileysmileysmiley

Euer

Winfried

http://freegermany.de/anarchy/freegermany.html

PS.: Ich werde heute früh schlafen, ich habe das nötig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: