utahbeach

@ United Anarchists: Haben SS-Satanisten wieder in Berlin gemordet? Warnung an alle Hacker. JVA Plötzensee, United Anarchists, Matthias Lang Erlangen, SchülerVZ

In Uncategorized on November 5, 2009 at 2:10 pm

Ich habe eine Email erhalten, die abgesehen von einigen Worten zu meiner Person und einigen Vorschlägen betreffend meine EDV vor allem und hauptsächlich die unten zitierten Passagen enthielt.

Mir persönlich scheint der angebliche Selbstmord höchst zweifelhaft, und was Angaben der Polizei, es gäbe keine Hinweise auf Fremdverschulden, ggfs. wert sind, wissen wir alle: Einen Dreck.

Meine Zweifel gründen auf folgendem:

1. Die dargestellte Art der angeblich versuchten Erpressung ist so überaus dilettantisch, dass ich sie nicht mit einer Person in Einklang bringen kann, die offensichtlich sehr intelligent gewesen sein muss.

2. Mir erscheint auch das angebliche Vorgehen von SchülerVZ nicht unbedingt logisch: Wären die Tatsachen gewesen, wie behauptet, hätte man ihm doch nur sagen müssen: „Entweder, Du rückst jetzt alles heraus, oder Du gehst in den Knast.“ Das hätte ein intelligenter Mensch sicherlich verstanden.

3. Man sollte es sich nicht als besonders einfach vorstellen, sich an einem Fensterkreuz in niedriger Höhe aufzuhängen, im Grunde müsste man dafür wohl seine eigenen Hände fesseln, weil man spätestens bei Luftknappheit gar nicht mehr anders kann, als um sein Leben zu kämpfen.

4. Vor dem Hintergrund der angeblich klaren Beweislage, ferner des Umstandes, dass der Beschuldigte einen festen Wohnsitz, aber offenbar kein Geld hatte, ferner des Umstandes, dass er aufgrund der dilettantischen Vorgehensweise sicherlich nicht mit besonders langer Haft zu rechnen gehabt hätte, erscheint bereits die verhängte U-Haft fragwürdig.

5. Ich gehe davon aus, dass ich die Email von Leuten erhielt, die ihn persönlich kannten: Das Wort „heuer“ verwendet man fast nur in Bayern und Baden-Württemberg, und offensichtlich haben die Leute, die mir die Email zukommen ließen, ein starkes Interesse an dem Fall und zweifeln eindeutig am Selbstmord.

Leute, die SS-Satanisten waren noch nie gut auf  Hacker aus der Anarchistenszene zu sprechen, doch wohl auch noch nie so schlecht wie derzeit. Ich empfehle allen Hackerinnen und Hackern, nicht leichtfertig unsinnige Anlässe zu geben, in Polizeigewahrsam oder Knast landen zu können. Diese Leute sind über jeden von Euch froh, den sie endgültig los werden.

Euer

winfried

Hier nun die oben bezeichneten Teile der Emai, die Google-Caches habe ich mittlerweile (wie auch alles andere) kopiert, werde auch das noch veröffentlichen:

Nun aber zu unserem eigentlichem Schreiben: Kennst du
Matthias Lang aus Erlangen? Er war zwar kein Hacker
in dem Sinn wie Karl Koch (Hagbard Celine) oder Boris
Floricic (Tron), dennoch aber ein sehr talentierter
junger Mensch, der sich offenbar mit den falschen
Leuten angelegt hat. Sein Szene Name war 3x1t (soll
"exit" heißen). Seine Serverfarm incl. Blog hatte
er auf der Domain 3x1t.net. Diese Domain is nun nicht
mehr erreichbar. Für Google-Cache Abfragen einfach
diesen Suchbegriff verwenden: "site:3x1t.net"
(ohne die "", und dann für jeden Treffer auf "Im Cache"
klicken)

Es geht um die Plattformen der Betreiberfirma Vznet
Netzwerke Ltd.
http://de.wikipedia.org/wiki/VZnet_Netzwerke), die seit
2007 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gekauft
wurde. Denen gehören zB. Studi-VZ, Mein-VZ und Schüler-VZ.
So ähnlich wie Facebook, nur deutschsprachig. Er hat ein
Programm geschrieben, welches automatisch die für jeden
Nutzer zugänglichen Daten speichert und sich von selbst
auf Grund derer verlinkter Freunde automatisch weiterarbeitet. 

Eigentlich hat er dieses Projekt als Abschlussarbeit zum
Fachinformatiker angefangen und dies auch so öffentlich
publiziert. Er wollte damit eine grafische Auswertung
machen wer wen kennt und somit auf Sicherheitslücken in
sozialen Netzwerken hinweisen. Seit spätestens 23.05.2009
ist sein vorhaben auf seinem EIGENEM Blog, auf Youtube,
und auf Gulli:Board zu sehen. Ein halbes Jahr später
wird er in die Firmenzentrale nach Berlin zu Gesprächen
eingeladen. Dort wird er auf einmal verhaftet mit dem Grund
des Datenklaus und der Erpressung. Es wird ihm vorgeworfen,
zuerst 20000 €, dann später 80000 € gefordert zu haben,
damit er die Daten löscht. Nur sind diese Daten sowieso
für jeden ersichtlich. Knapp 2 Wochen nach seiner Inhaftierung
wird er tot in seiner Zelle aufgefunden.

Die Erpressung MUSS man ihm angehängt haben, denn sonst macht
das alles keinen Sinn. Wenn er wirklich ein krummes Ding vorhatte,
dann würde er sein Vorhaben nicht so öffentlich publizieren.

Der "Freitod" MUSS gestellt sein, da er schon mal im März 2008
15 Tage (die selbe Zeit wie jetzt) in U-Haft saß, und das sehr
gut verkraftet hat. Von labil keine Rede! (siehe erster Beitrag
in der TimeLine) Was vielleicht noch am Rande interessant ist:
Er hat heuer auch an einem Privat-TV-Stream-Projekt gearbeitet,
das sämtliche private deutsche TV-Sender gratis online streamt.
Das ist den Medien-Fuzzis natürlich auch sauer aufgestoßen. Einmal
hat ihm die Werbe-Firma seine Kohle nicht bezahlt (siehe TimeLine
vom 06.08.2009).

Aufgrund einer umfangreichen Recherche konnten wir folgende
Timeline rekonstruieren:

25.03.2008 3x1t wird festgenommen wegen Marijuana-Besitz:
knastblog.de

http://www.knastblog.de/index.php/2008/04/28/15-tage-u-haft/

"Allerdings möchte ich allen die diesen Text gelesen haben
folgendes sagen:  Es gibt viele Horrorstorys über den Knast. Keine
einzige die ich gehört habe, ist wahr. Die Leute mit denen ich auf
dem Gang war, waren alle recht gechillt und man konnte wirklich
gut mit ihnen reden. Ich hab keinen einzigen erlebt in den zwei
Wochen, der irgendwie aggressiv oder whatever war."

09.12.2008 Impressum seiner Seite: (nur noch im Google-Cache erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:a1p-dEmlli4J:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fpage_id%3D12+site:3x1t.net+impressum&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

10.02.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:lqHWWLeek4AJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D70+site:3x1t.net+euro&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Gestern habe ich 120 Euro für eine ICQ Nummer geboten.. aber
nicht für irgendeine, nein für eine 5 Stellige (10007). Leider
hat mich gerade jemand überboten. Die Auktion steht jetzt bei
193,54 Euro und geht am Mittwoch raus.

Ich denke ich werd da noch weiterbieten – diese wirklich fast
Einzigartige  Chance so eine Elite Nummer zu bekommen hat man
nicht alle Tage."

3x1t überlegt über 200 Euro für eine besonders kurze und einzigartige
ICQ Nummer auf ebay zu bieten. Von Geldsorgen, die eine Erpressung
Erklären  würden, keine Spur.

31.03.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:D1dyfaVIDQMJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D120+site:3x1t.net+deutschland&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Armes Deutschland…" ... 3x1t brüskiert sich über verschärfte
Internetgesetze

06.04.2009 Über den Autor (eigener Blog): (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:hQhQqtV_nTwJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fpage_id%3D159+site:3x1t.net+autor&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

14.05.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:A44S8zkshwYJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D193+site:3x1t.net+lebenswandel&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Lebenswandel.." 3x1t ernährt sich vegan, hat mit dem Rauchen aufgehört,
gefällt esoterische Musik...

22.05.2009 Upload auf YouTube einer Demo des Crawlers von
3x1t: StudiVZ /
SchülerVZ / MeinVZ Crawler

http://www.youtube.com/watch?v=pBUJsMu86GU

Benutzername in YouTube: matt56444

23.05.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:cku3Jj90EZsJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D200+site:3x1t.net+vz&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

3x1t gibt auf seinem Blog bekannt, was er vorhat, verlinkt
noch dazu sein YouTube-Video

23.05.2009 Post auf Gulli:Board:

http://board.gulli.com/thread/1379627-crawlin-the-vz/

3x1t postet von seinem Schüler-VZ-Programm auf Gulli, und sagt,
dass es sich um seine Abschlussarbeit zum Fachinformatiker handelt.
Wer ist schon so blöd, und will mit seiner Abschlussarbeit zum
Fachinformatiker einen internationalen Medienkonzern erpressen???)

06.06.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:MnhGKpPYAmwJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D226+site:3x1t.net+angebote&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Mich hat gerade eben die folgende E-Mail erreicht:

Sehr geehrter Herr Lang,

ich habe auf Ihrem Blog gelesen das Sie einen Bot für das
StudiVZ  entwickelt haben. Wir von <zensiert> hätten großes
Interesse an diesem Bot  und würden diesen gerne erwerben.
Ebenfalls würden wir gerne von Ihnen den Bot noch um einige
Funktionen erweitern lassen. Sollten Sie an diesem
Auftrag interesse haben so melden Sie sich doch einfach mal am
Montag unter der folgenden Telefonnummer an so das wir alles
weitere besprechen können.

030/<zensiert>
Ich glaub ich nehm das Angebot an :)"

3x1t erhält ein Angebot für seinen Schüler-VZ Crawler, dessen
Ursprung er  aber nicht preisgibt.

16.06.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:ix0zaU8whg0J:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D246+site:3x1t.net&cd=104&hl=de&ct=clnk&gl=at

3x1t beklagt sich über beschlossene Web-Sperren

06.08.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:cgsD_Agn52MJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fm%3D200908+site:3x1t.net+webmaster&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Jaja, über Layerads hat man schon viel negatives (gerade in
letzter Zeit) gehört / gelesen. Nachdem ich heute meine
Auszahlung für die letzten 3 Tage angefordert habe (der Betrag
war nicht gerade gering) kam ca. 20-30 Minuten später folgende
E-Mail rein:

Ihr Account wurde vor soeben von einem Mitarbeiter geprüft und
wegen eines AGB bzw Regelverstoßes gesperrt.

Regelverstoß: Werbung auf Seiten mit illegalem Inhalt

Betroffene URL: http://eva.3×1t.net/live/

Eine Freischaltung erfolgt nicht."

3x1t wird von seinem Werbepartner über den Tisch gezogen, weil
er legal einen privaten Fernsehsender streamt (nicht verboten in
D wenn man die Werbung nicht rausschneidet oder manipuliert)

23.08.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:cgsD_Agn52MJ:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fm%3D200908+site:3x1t.net+crawler&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

"In den naechsten Wochen wird hier nich viel gehen…Ich bin im
suff vor n Auto gelaufen.. Jetzt is mein linkes Bein im Arsch
und mein Ruecken. Da ich hier natuerlich keinen PC habe bin
ich nur hin und wieder mal mitn PDA on."

13.09.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:_mxW6Q4Gok0J:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fcat%3D6+site:3x1t.net&cd=88&hl=de&ct=clnk&gl=at

"Mal eine kleine Zwischenmeldung: Mir gehts mittlerweile
wieder ganz gut und am 17. werd ich aus dem KH entlassen.

Allerdings muss ich dann ein Monat später wieder auf Reha.
Tevie sollte in der Zeit dann allerdings laufen. Zu den
momentanen ausfällen beim ProSieben Stream kann ich auch nur
folgendes schreiben: Atm kümmert sich einfach keiner um
die Server – da sind Ausfälle nunmal vorprogrammiert."

Wenn 3x1t am 13.09. schreibt, dass er in einem Monat wieder
auf Reha muss, wird er sich kaum diese Zeit aussuchen, um
diesen vollkommen unrealistischen "Erpressungsversuch"
durchzuziehen, noch dazu, wenn dass heisst, dass er sich dafür
persönlich und angeschlagen vom Autounfall in
die "Höhle des Löwen" begeben muss.

16.10.2009 Post auf eigenem Blog: (nur noch im Google-Cache
erreichbar)

http://209.85.135.132/search?q=cache:_ZF5ppPj7f0J:3x1t-de.eva.3x1t.net/%3Fp%3D447+site:3x1t.net+scenewall&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=at

3x1t klärt über die Fake-Seite "SceneWall" auf, die sich wohl
als Stream-Hoster verkaufen will, aber nur eine Betrüger
Homepage ist.

19.10.2009 FinancialTimes-Deutschland (unter anderem) meldet:
Festnahme nach SchülerVZ-Skandal

http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:datenklau-festnahme-nach-schueler-vz-skandal/50025645.html

3x1t wird in den Räumlichkeiten der Berliner Zentrale des
Studi-VZ Betreibers VZnet Netzwerke Ltd. von der Polizei
gefasst mit Verdacht auf Erpressung und sofort eine
Untersuchungshaft verhängt. Es sind unterschiedliche Forderungen
von 20000 € und 80000 € in verschiedenen Medien zu vernehmen.

21.10.2009 Erklärung von SchülerVZ mit Kommentaren:

http://blog.studivz.net/2009/10/16/illegaler-datenkopierer-auf-schulervz/

31.10.2009 Netzpolitik.org:

http://www.netzpolitik.org/2009/schuelervz-tatverdaechtiger-begeht-selbstmord/

"Der wegen der SchülerVZ-Erpressung Tatverdächtige, ein 20
Jahre alter Mann aus Erlangen, hat in der Jugendstrafanstalt
Plötzensee Selbstmord begangen.
Das bestätigte ein Sprecher der Justizverwaltung gegenüber
dpa. Eine traurige Geschichte."

01.11.2009: Spiegel Online – Desinformation

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,658571,00.html

Advertisements
  1. das ist in der tat eine sehr gute email!

    hv

  2. […] Hier noch zwei ganz interessante weiterführende Informationen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: