utahbeach

@ United Anarchists. Matthias Lang Erlangen, 15. November 2009 / Rechtsanwalt Dr. Norbert Plandor

In Uncategorized on November 15, 2009 at 1:14 am

Hallo, Leute!

Vorab: Ich habe etwas zur Kenntnis genommen, was unsere Hackerinnen und Hacker gemacht haben. Es hat mit mir zu tun, ich habe mich sehr darüber gefreut, und halte es auch für sehr wichtig.

Weiterhin habe ich zur Kenntnis genommen, dass der Rechtsanwalt Ulrich Dost behauptet, Strafanzeigen gegen 5 Mitarbeiter von SchülerVZ wegen falscher Aussagen und falscher Verdächtigung erstattet zu haben, auch, dass die Staatsanwalt sie noch nicht erhalten haben will (SPIEGEL).

Natürlich ist es außerordentlich wichtig, dass Rechtsanwalt Ulrich Dost dort für juristische Klärung sorgt, wo er Dinge in der Hand hat, mit denen er für Klärung sorgen kann. Ich hoffe nur,  dass in seinen Strafanzeigen nicht steht: „auf besonderen Wunsch meines Mandanten“, wie Rechtsanwalt Plandor das offensichtlich zu tun pflegt, wenn er Angst hat, die Justiz könne ihm ein Eintreten für rechtsstaatliche Klärung verübeln. Tatsächlich könnte ein Anwalt ebenso gut schreiben: „Ich bin doch nur ein kleiner Wurm, egal, was Ihr mit meinem Mandanten macht, ich habe ganz bestimmt nichts dagegen! Ihr könnt Euch mit meinem Wisch den Arsch abputzen, dann werde ich mich auch nicht beschweren! Bitte, bitte, habt mich lieb!“

Rechtsanwalt Ulrich Dost wird auch nicht so verrückt sein wie ein gewisser T.V. aus T., der mit nichts als heißer Luft die Medien aufheizt, man darf annehmen, dass er gute Gründe hat, wenn er Strafanzeigen erstattet bzw. erklärt, sie erstattet zu haben. Seine an anderer Stelle erklärte Strategie, Dinge bis zum letzten Moment in der Hinterhand zu halten, ist vermutlich nicht ideal gewesen, nämlich dann nicht, wenn er Matthias Lang ansonsten womöglich lebend aus dem Knast bekommen hätte.

Sollte das so sein, so kann ihn das nun zu einem sehr entschlossenen Kämpfer machen, wenn er anständig ist. Dafür, dass er anständig ist, spricht es, dass er überhaupt gegen die Lügen zu Lasten von Matthias angegangen ist.

Ich sammle, sichte und bereite derzeit Material vor, ich will den Fall vernünftig abhandeln. Hier ein Teil meiner Vorbereitung für die, die es interessiert, es sind keine Fassungen, die in der Form für Externe bestimmt sind, sondern es ist Teil  meiner Materialaufbereitung:

http://freegermany.de/matthias-lang-erlangen/presse/overview.html

http://freegermany.de/matthias-lang-erlangen/presse/work-01.html

http://freegermany.de/matthias-lang-erlangen/presse/work-bilder.html

Das ist natürlich noch nicht alles, ich bin noch mitten in den Vorbereitungen. Allerdings ist das Bild unter:

http://freegermany.de/matthias-lang-erlangen/presse/work-bilder.html

auch wieder ein Hinweis darauf, dass es wohl nicht gerade leicht ist, sich in einer solchen Zelle selbst zu erhängen…

Ich sehe bisher keinerlei Grund, von meinem Urteil in der Sache abzuweichen, ganz im Gegenteil:

https://anarchistenboulevard.wordpress.com/2009/11/06/united-anarchist-betreffend-matthias-lang-erlangen-netzwerk-weise-rose-beatrice-von-weizsacker/

https://anarchistenboulevard.wordpress.com/2009/11/08/mordfall-matthias-lang-erlangen-spd-potsdam-die-linke-potsdam-die-gruenen-potsdam-cdu-potsdam-fdp-potsdam/

Scheiß Bayern 😉

Gruss

Winfried Sobottka

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: