utahbeach

Stellungnahme von Winfried sobottka zu den Kommentaren zum Eva-Herman-Artikel

In Uncategorized on Februar 10, 2010 at 2:36 pm

Da Readers Edition meine Kommentare vollständig unterdrückt, hoffe ich, über diesen Track-Back Stellung nehmen zu können:

1. Es ist egal, um wieviel % das weibliche Hirn kleiner oder größerv ist als das männliche. Ich hatte in einer Publikation eine Zahl übernommen, die ich irgendwann irgendwo gelesen hatte, ohne sie zu überprüfen. Wichtig ist nur, dass beide gleichermaßen intelligent sind, aber unterschiedlich denken, in ergänzender Weise, so dass man das unbedingt berücksichtigen muss, siehe:

https://anarchistenboulevard.wordpress.com/2010/02/10/readers-edition-schrage-moderation-von-kommentaren/

2. Es ist absolut richtig, dass wir kein Problem der Unter- sondern der Überbevölkerung haben. Von den Ausbeutern der geselslchaft gewollt, denn die brauchen ein Heer von Arbeitslosen im Elend, um die Geselslchaft zu versklaven. Insofern teilen wir Anarchistinnen und Anarchisten die Vorstellung von Eva Herman nicht, dass wir mehr Geburten brauchten, sondern vertreten sogar die gegenteilige Ansicht.

3. Das von uns propagierte und dem Naturschema entsprechende Konzept hat erkennbar nichts damit zu tun, dass wir die Rolle der Frau darin sehen, nur niedere Arbeiten (Kochtopf) auszuführen. Ganz im Ggenteil: Wir wollen das letzte Wort der vernünftigen und gerechten unter den Frauen in allem, so dass man keineswegs sagen kann, dass wir Frauen als Dummchen betrachten. Wer die von uns insofern erhobene Forderungweit durchdenkt, kommt auch dahinter, dass wir uns keine einzige Wissenschaft vorstellen können, die optimale Ergebnisse OHNE ANGEMESSNE BETEILIGUNG VON FRAUEN produziert.

4. Das Challenger-Unglüpck hätte es nach meiner festen Überzeugung nicht gegeben, wenn Challenger von gercht und vernünftig eingestellten Ingenieurinnen gewartet worden wäre. Wäre ich ein Astronaut, würde man mich fragen, ob ich lieber in Rakte stiege, die von Ingenieuren oder von Ingeneurinnen gewartet würde, dann wäre meine Antwort klar: Von Ingeneurinnen, denn die machen keine halben Sachen.

5. Die Art mancher Kommentare zu meinem Artikel macht überdeutlich, dass ein wahrhaft brisantes Thema mit Schmutz bekämpft werden soll. Ich denke, das dürften alle selbst bemerken.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum: www.winfried-sobottka.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: