utahbeach

Posts Tagged ‘NEUES DEUTSCHLAND’

Schmutzblatt Neues Deutschland – Teil 1

In Uncategorized on Februar 1, 2010 at 1:36 pm

Ich werde die Belege demnächst präsentieren: Nachdem ich einige Zeit lang sachliche Kommentare im Neues Deutschland geschrieben hatte, trat die Person, die mich seit Jahren im Internet terrorisiert, meist auftretend unter DAS_GEWISSEN :

http://anarchistenboulevard.blogspot.com/2009/12/ua-betreffend-dr-roggenwallner-und-mich.html

Als Kommentator im Neues Deutschland hinzu und begann, mich offensichtlich mit Wohlwollen der ND-Internetredaktion zu beleidigen und zu verleumden. Dagegen wehrte ich mich, dann wurde ich gesperrt, doch der Internet-Terrorist unter Das_Gewissen nicht.

Ich fragte per Email an, erhielt eine verlogene Antwort von der ND-Internetredaktion, auf die ich auch schon erwiderte. Die Reihenfolge der 3 Emails ist von unten (meine Anfrage) nach oben (meine Erwiderung auf die unverschämte Antwort):

Es ist nicht wahr, dass ich zu Gewalt an Mitmenschen, schon gar nicht an Kindern aufrufe. Ich sage Ihnen, was wahr ist: Meine fundierte Kritik an der DIE LINKE passt einigen Leuten nicht, die starken Einfluss auf das ND haben.

Dass Sie sich mit dem Verbrecher, der unter Das_Gewissen schreibt, zusammengetan haben, um Ihrem Vorgehen den Schein der Berechtigung zu geben, weist das Neues Deutschland, aber auch den Kern der Die Linke, als ebenso verkommen aus, wie der BRD-Staatsschutz es ist und das alte Neues Deutschland es war. Ich habe 1: 1 Kopien von dem, was ablief, und ich habe auch schon einen Screenshot, der belegt, dass Sie den kriminellen Internetterroristen unter Das_Gewissen nicht einmal sperrten.

Ich spucke auf Sie und auf Ihr Neues Deutschland, und Sie können sich ganz sicher sein, dass das Geschehene von uns anklagend verbreitet wird.

Winfried Sobottka, United Anarchists

On 01.02.2010 13:20 „Katja Eichholz“ <k.eichholz@nd-online.de> wrote:

Sehr geehrter Herr Sobottka,
an erster und wichtigster Stelle:

Sie rufen im Internet (aus welchem Hintergrund auch immer) zu Gewalt
gegen Mitmenschen und sogar Kinder auf. Das ist in jeder Hinsicht
inakzeptabel. Meinungen solcher Leute (egal welcher politischer Coleur)
sind im ND-Forum nicht willkommen.

Ihre Auffassung von sachlicher Diskussion ist eine andere als die
unsere. Sie haben in Ihren Kommentaren trotz bereits erfolgtem Hinweis
auf unsere Netiquette andere Benutzer beleidigt und sind unsachlich in
der Diskussion. Ihre Kommentare wurden mehrfach zu Recht beanstandet.

Das ND sieht sich nicht als Plattform für die Verbreitung Ihrer
persönlichen Ziele und auch nicht als Plattform für die Durchführung
Ihrer „politischen“ Grabenkämpfe.

Ihr Account bleibt daher gesperrt.

Katja Eichholz

Neues Deutschland
Online-Redaktion

Tel.: 030 / 29 78-18 28
Fax: 030 / 29 78-16 10
k.eichholz@nd-online.de
www.neues-deutschland.de

Druck von links!
____________________________________________________________________
Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg; HRB 35216

Am 31.01.2010 20:46, schrieb Winfried Sobottka:

Beim Einlogversuch wurde mir angezeigt, mein Account sei gesperrt und
sich solle mich an Sie wenden.

Das tue ich hiermit, weil mir der Grund der Sperre nicht klar ist: Ich
habe sachlich diskutiert, bin in Ihren Kommentarspalten von dem USER
„Das_Gewissen“, der mir offensichtlich zu dem Zwecke nachgefolgt war,
beleidigt und verleumdet worden, musste darauf reagieren. Die
Reaktionen wären nicht nötig gewesen, wenn sie mich beleidigende und
verleumdende Kommentare gelöscht und den betreffenden USER gesperrt
hätten.

Ich frage also an, mit welcher Begründung Sie meinen Account gesperrt
haben.

Winfried Sobottka, United Anarchists

*********************************

Impressum: www.winfried-sobottka.de

zusätzliche Tags: DIE LINKE GERA, DIE LINKE EISENACH, DIE LINKE GOTHA, DIE LINKE WEIMAR

Bemerkenswerte Zeitung: NEUES DEUTSCHLAND

In Uncategorized on Januar 25, 2010 at 7:33 pm

Wunder gibt es streng genommen nur in Märchen. Aber als eine Heilpraktikerbehandlung meinen fast bis auf die Knochen abgemagerten Vater, der an angeblich unheilbarem Leberkrebs litt, wieder gesund gemacht hatte, redeten wir in der Familie von einem Wunder.  Eine bestimmte Art von Wundern gibt es also auch in der Realität.

Ein solches Wunder ist die Zeitung NEUES DEUTSCHLAND. Noch vor knapp mehr als 20 Jahren der Inbegriff von gleichgeschalteter Propaganda eines diktatorischen Systems, segelt sie heute dem ansonsten in den Medien anzutreffenden Systemkonformismus mit seiner neoliberalen Schönfärberei und seiner Informationsunterdrückung wohltuend entgegen.

Das sage ich als jemand, der die Foren und Leserbriefkolumnen der deutschsprachigen überregionalen und auch vieler regionaler Medien aus eigener Erfahrung kennt, der sich, wie viele andere, oft darüber ärgert, mit welchen Mitteln BILD, Spiegel, Stern usw. für eine menschenfeindlich Politik agieren, wie sie uns einen demokratischen Rechtsstaat vorspiegeln, der mit der Realität nichts gemein hat.

Der Name NEUES DEUTSCHLAND ist verständlicherweise für viele sehr negativ besetzt, natürlich gehörte ich auch zu denen. Und tatsächlich ist es eine Überraschung für mich, gerade in Verbindung mit diesem Namen von einer Zeitung reden zu können, die sich dem unsäglichen Mainstream entgegenstellt und die sich eindeutig auf die stets, aber zumeist zu Unrecht hochgehaltenen Tugenden des wahren Journalismus besonnen hat: Meinungs- und Informationsfreiheit.

Tatsächlich geht das NEUES DEUTSCHLAND auch kritisch mit der DIE LINKE um, tatsächlich lassen sie Leserbriefe zu, die sehr hart mit der DIE LINKE ins Gefecht gehen.  Das kann man von der JUNGE WELT nach meinen Erfahrungen nicht behaupten, obwohl sie sehr viel Werbung damit macht, dass sie unabhängig sei.

Zudem liefert das NEUES DEUTSCHLAND sehr interessante und in den meisten Fällen auch sehr leicht lesbare, dabei fundierte Artikel.

Wäre ich nicht arbeitslos, dann hätte ich NEUES DEUTSCHLAND schon abonniert, aber ich habe mich entschlossen, nach dem nächsten Geldtag zumindest ein Wochenend-Abo über meine Nachbarin zu ordern: Für weitaus weniger Geld weitaus bessere Leistung, als wenn ich DIE ZEIT,  den SPIEGEL, den FOCUS oder den STERN kaufte oder abonnierte. Und außerdem trage ich so ein wenig dazu bei, dass es in Deutschland eine Zeitung gibt, die gegen den Mainstream gerichtet ist, deren Erzeugerteam es offensichtlich eine Herzenssache ist, dass wir zu einem besseren Deutschland für alle gelangen.

Hier der Link zur Hauptseite:

http://www.neues-deutschland.de/

Und hier der Link zu den Abo-Möglichkeiten:

http://www.neues-deutschland.de/abo/

Ich halte das Geschenk-Abo auch für eine sehr gute Sache: Wer vernünftig ist und kritisch denkt, wird sich garantiert sehr darüber freuen, wenn er erst einmal die erste Ausgabe gelesen hat.

Wer kritische Blogs betreibt, sollte sich die Online-Ausgabe des NEUES DEUTSCHLAND regelmäßig ansehen – er wird garantiert oft etwas finden, was er sinnvoll nutzen kann. Es wird eine thematische Bandbreite geboten, die politische Themen, Naturschutz, Sozialleben usw. umfasst – und dabei oft Blicke und Einsichten gestattet, die uns ansonsten unterschlagen werden.

Winfried Sobottka, United Anarchists

Impressum: www.winfried-sobottka.de