utahbeach

Begründung der Diktaturgefahr und Aufruf zur Zeugungsverweigerung! SSW Schleswig-Holstein, SSW-Kiel, SSW-Lübeck, SSW Flensburg, SSW Schleswig

In ssw schleswig holstein, Zeugungsverweigerung on September 9, 2009 at 12:15 am

Kurzlink zu diesem Originalbeitrag mit aufrufbaren LINKS:

http://wp.me/pzW3K-gZ

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Wir haben es viel zu weit kommen lassen. Entsprechend ist tatsächlich die Lage. Bitte lesen Sie das folgende sehr sorgfältig, bitte verbreiten Sie die Informationen, es sieht danach aus, als ob es unsere, also auch Ihre, einzige Chance sei, dem Schrecken zu entgehen.

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Winfried Sobottka, Sprecher von United Anarchists in Deutschland.

**************************************************

Die Begründung der Diktaturgefahr kann man u.a. hier nachlesen:

http://utahbeach.wordpress.com/2009/06/29/keine-stimme-fur-die-totalitare-cdu-und-die-fdp-13/

http://swordbeach.wordpress.com

http://go2.wordpress.com/?id=725X1342&site=anarchistenboulevard.wordpress.com&url=http%3A%2F%2Fwinfriedsobottka.twoday.net%2Fstories%2Funvollstaendige-schwarzliste-polizei-hagen%2F

http://go-with-us.de/pressemitteilung/kann-roswitha-m%C3%BCller-piepenk%C3%B6tter-noch-tragbar-sein  

http://freegermany.de/index-lyndian.html

http://freegermany.de/expose.html

http://freegermany.de/henriette-lyndian/index.html

http://www.news4press.com/Die-CDU-und-die-Bielefelder-Staatsanwalt_486089.html

Der folgende Beitrag wird mit allen Mitteln vom Staatsschutz bekämpft, weil er ein sehr wirksames Mittel des friedlichen Widerstandes beschreibt:

 

UNITED ANARCHISTS rufen zur Zeugungsvereigerung auf:DIE LINKE POTSDAM, DIE LINKE COTTBUS, DIE LINKE BRANDENBURG, DIE LINKE FRANKFURT, DIE LINKE ORAN

Es geht um alles.

(premiumpresse.de) Lünen, 3.9.2009 –

Wundervolle Frauen, sehr geehrte Männer!

Wer die Vorgänge in Thüringen verfolgt, dem wird klar, dass abgesehen von der DIE LINKE alle Parteien willige Knechte des Großkapitals sind und dass der DIE LINKE deshalb jeder Weg zu politischer Verantwortung abgeschnitten wird. Damit ist die parlamentarische Demokratie praktisch abgeschafft, ist Parteipolitik insgesamt nur noch ein faules Spiel. Dieser Vorwurf richtet sich nicht gegen DIE LINKE in den östlichen Bundesländern, Leute wie Bodo Ramelow, Katja Kipping usw. gehören nicht in diese Schublade. Aber was nützt es, wenn alle anderen Parteien, die Medien usw. dagegen stehen?

Und so halten wir, United Anarchists, es für unverzichtbar wichtig, mit friedlichen Mitteln auch außerparlamentarisch Druck gegen das System zu machen. Wir hoffen, dass der Ernst der Lage allmählich von immer mehr Menschen verstanden wird, wir hoffen, dass unsere Worte von möglich vielen zur Kenntnis genommen werden, dass darüber nachgedacht, darüber diskutiert wird.

Vorab: Es liegt im Grunde so gut wie alles in den Händen der Frauen – sie haben tatsächlich die Mittel, um jedes Unrecht niederzuzwingen, wenn sie es gemeinsam wollen. Darüber wollen wir informieren, heute beginnend mit der Zeugungsverweigerung, zu der wir aufrufen.

Bitte lesen Sie den folgenden Text sorgfältig, bitte machen Sie möglichst viele aufmerksam!

Mit herzlichen Grüßen im Namen von United Anarchists

Ihr

Winfried Sobottka, Sprecher von United Anarchists in Deutschland.

PS: DER BLOG unitedanarchists.wordpress.com, der ekelhafte und irre Texte serviert, wird zu unserer Diffamierung vom Staatsschutz betrieben.

Aufruf zur Zeugungsverweigerung aus politischen und humanitären Gründen

Wir erleben seit geraumer Zeit eine Versklavung der Gesellschaft über wirtschaftliche Erpressung. Wer nicht bereit ist, sich jedem Diktat des Arbeitgebers zu fügen, muss befürchten, seinen Arbeitsplatz zu verlieren, dann letztlich zum Hartz-IV-Empfänger zu werden. Das bedeutet einerseits weitgehende Enteignung bisher aufgebauten Vermögens, weiterhin ein Leben unterhalb erträglicher wirtschaftlicher Bedingungen, weiterhin permanente Gängelung durch die Behörden. Zudem werden Opfer produziert, denen selbst die unmenschlichste Arbeit verweigert wird, die gar keine Beschäftigungsmöglichkeit mehr haben, die zu Hartz-IV praktisch verurteilt sind.

Immer wieder hörten wir von Vertretern der Wirtschaft: „Arbeitslosigkeit muss abschrecken!“ Das kann sie natürlich nur, wenn sie von den Betroffenen als schrecklich empfunden wird. Dieses Ziel ist längst erreicht, dennoch steht anzunehmen, dass Arbeitslosigkeit demnächst noch viel schrecklicher werden wird.

Bereits Karl-Marx konnte im Manchester der 60-ger Jahre des 19. Jahrhunderts empirisch nachweisen, dass Arbeiter jedes Lohndumping und jede Verschlechterung der Arbeitsbedingungen zu schlucken bereit sind, wenn es nur ein genügend großes Ersatzheer an Arbeitslosen gibt, denen es noch schlechter geht als den Arbeitern. Die Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Untersuchungen des Karl-Marx gelten als fester Bestandteil der volkswirtschaftlichen Makroökonomie, die den Arbeitsmarkt deshalb als marktwirtschaftlich defekt betrachtet: Ein Unternehmer stellt die Produktion ein, wenn seine Waren nur zu unerquicklichen Preisen verkauft werden können, doch der Arbeiter ist auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, seine Arbeitskraft zu verkaufen, wenn es kein angemessenes Sozialsystem für Arbeitslose gibt.

Hier wird deutlich, wie teuflisch es in Wahrheit ist, zu fordern, Arbeitslosigkeit müsse abschrecken. Hier wird aber auch deutlich, wie teuflisch es in Wahrheit ist, in einer Gesellschaft, die erkennbar auch zukünftig einen Abbau an Arbeitsplätzen zu verzeichnen hat, Geburtenprämien zu zahlen und mehr Geburten zu fordern.

An dieser Stelle ist ein Anknüpfungspunkt für wahrhaft wirksamen friedlichen Widerstand gegeben: Zeugungsverweigerung auf breiter Front. Mit diesem Mittel haben sich übrigens die südamerikanischen Indios aus portugiesischer und spanischer Sklaverei befreit – sie wurden durch afrikanische Sklaven ersetzt.

Diese Vorgehensweise ist auch verantwortungsvoll: Auf der Welt leben nicht zuwenige Menschen, sondern bereits jetzt im Grund zu viele. Unter anderem das ist ein Grund für Raubbau an der Umwelt, und natürlich kann es nicht angezeigt sein, die Überbevölkerung sozial unverträglich abzubauen – nur eine sozialverträgliche Lösung ist akzeptabel.

Weiterhin ist es objektiv verantwortungslos, Kinder in eine Welt zu setzen, die ihnen nur Not und Elend bescheren wird. Damit haben auch alle persönliche Gründe für eine Beteiligung an der Zeugungsverweigerung.

Nun werden manche sagen: „Diese Maßnahme wirkt sich doch erst mit enormer Verzögerung aus! Erst dann, wenn sich die schwachen Geburtenjahrgänge im arbeitsfähigen Alter befinden!“

Nein, das ist nicht wahr: Erstens würde eine starke Propagierung dieser Maßnahme für sofortigen Druck sorgen, zweitens würden ausbleibende Geburten bereits sehr früh Druck auf diverse Bereiche der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens erzeugen, der dann auch wieder wirksamen politischen Druck erzeugte: Hersteller und Handel für Baby- und sonstige Kinderprodukte würden sehr schnell unter Druck geraten, wenn die Zeugungsverweigerung im Volke Fuß fasste, das selbe gilt für Kindergärten, Schulen usw. Es würde allmählich ein unerträglicher Druck aufgebaut, die Herrschenden würden immer nervöser und ängstlicher, das Volk immer selbstbewusster. Es wäre ein echter Reformprozess möglich, bei dem kein Porzellan zerschlagen würde.

Herzlichst!

Ihr

Winfried Sobottka, United Anarchists

United Anarchists Winfried Sobottka Karl-Haarmann-Str. 75 44536 Lünen Tel:02319862720 winfried-sobottka@sexualaufklaerung.at

Homepage: www.freegermany.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: